Über uns

Die Tierschutzorganisation Pfotenhilfe gemeinsam statt einsam gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt) wurde zum Jahresende 2021 gegründet, ist eine Herzensangelegenheit und befindet sich noch im Aufbau. Jeder Anfang ist schwer! Es warten neue und ganz bestimmt auch schwierige Aufgaben auf uns, aber wir wollen es dennoch für die vielen Tiere in Not versuchen. 


Wir sind eine gemeinnützige Organisation und helfen Tieren in Not, insbesondere Hunde und Katzen im In- und Ausland.


Die Gemeinnützigkeit wurde uns durch das Finanzamt Grevenbroich mit Bescheid vom 30.03.2022 anerkannt.  


In Deutschland möchten wir gemeinsam mit Gnadenhöfen, Tierschutzvereinen- bzw. Organisationen, Pflegestellen und sonstigen Tierschützern zusammen arbeiten und bauen hier auf gegenseitige Hilfe und Unterstützung.


Im Ausland haben uns besonders die Tiere aus den Balkanländern mitten ins Herz getroffen und in Serbien haben wir ein Tierschutzprojekt entdeckt, dass uns dazu auch noch schwer beeindruckt hat. Serbien gehört nicht zur Europäischen Union und das macht es als Drittland für den Tierschutz noch schwieriger, als es ohnehin schon ist, aber davon möchten wir uns nicht abschrecken lassen. 

 

Die Lebensbedingungen sind für die Tiere im Ausland äußerst schwierig und auch sehr gefährlich. Die Tiere haben meist nichts und oftmals keinerlei Unterstützung. Sie werden gefoltert, krank/trächtig bzw. schwer verletzt einfach ausgesetzt, misshandelt, sich selbst überlassen, vergiftet, verstümmelt oder getötet ohne Hoffnung und Mitleid auf Gnade. Ungewollte Vermehrung wird im Ausland billigend in Kauf genommen, obwohl allen längst bekannt ist, dass Kastrationen der dortigen Haustiere und Streuner die einzig wahre bzw. nachhaltige Lösung der bestehenden Probleme sind. 

 

Diese schrecklichen Zustände und die großen Sorgen und Nöte der Tierschützer im Ausland haben uns tief betroffen und zur Gründung dieser Tierschutzorganisation bewegt. Wir möchten nicht nur die schlimmen Tierschutzmissstände aufzeigen, sondern auch das Leben dieser notleidenden Tiere maßgeblich verbessern. Eine wahrlich schwere Aufgabe, aber wir möchten nicht, dass die Hoffnung für die Tierschützer und Tiere auf bessere Zeiten schwindet!


Wir helfen nach dem Motto "Es ist wichtiger etwas im Kleinen zu tun, als im Großen darüber zu reden (Willy Brandt)".

Sachkundenachweis

Wie heißt das Sprichwort so schön: "Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen". Und wieder ein Schritt in die richtige Richtung! Hiermit können wir endlich beim zuständigen Veterinäramt vorsprechen. (Stand 05/2023)

+ + + 


Update: Wir sind mittlerweile eine geprüfte Tierschutzorga mit Erlaubnis nach § 11 Abs. 1 S. 1 Nr. 5 TierSchG. Diese Genehmigung gilt jedoch zunächst nur für Hunde! Was bedeutet das konkret? Nun, die ersten Schritte für Adoptionen sind zwar geschaffen, aber bis der erste Hund auch tatsächlich aus Serbien ausreisen kann, sind noch viele nötige Dinge auf den Weg zu bringen. Außerdem ist auch noch gar nicht klar, ob die serbischen Behörden positiv mitwirken (wer schon mal mit serbischen Behörden zu tun hatte, der weiß was damit gemeint ist)! Damit Hunde ausreisen dürfen, müssen sie erst einmal ausreisefertig gemacht werden und die erforderlichen Einreisebestimmungen nach Deutschland erfüllen. Des Weiteren wird von uns ja auch noch nach einer guten Transportmöglichkeit für die Hunde gesucht. Es fahren hier schließlich nicht wöchentlich Trapos mit Hunden von Serbien nach Deutschland, wie dies bereits in vielen anderen Tierschutzländern der Fall ist. Für viele Dinge haben wir noch gar keine Lösung gefunden und finanziell sind wir ja auch nicht so gut aufgestellt, dass wir das alles sofort problemlos umsetzen können. Wunderbar wäre es, wenn wir in unserer direkten Nähe ein paar Pflegestellen finden würden, die mit uns zusammenarbeiten und den serbischen Hunden eine Chance geben möchten. Uns war von Anfang an klar, dass dieser Weg steinig und schwer werden wird. Wir geben einfach nicht auf und machen wie bisher weiter in der Hoffnung, dass sich alles irgendwann Mal zum Guten wenden wird. (Stand 01/2024)

Gegenstand - Hauptzweck

 
▪ Förderung des Tierschutzes im In- und Ausland.

▪ Verbringung und Vermittlung von herrenlosen Hunden und Katzen aus dem Ausland nach Deutschland auf der Grundlage von Schutzverträgen.

▪ Fütterung, Betreuung und Kastration von herrenlosen Hunden und Katzen sowie die finanzielle und logistische Unterstützung von Kastrationsprogrammen für herrenlose Hunde und Katzen im In- und Ausland.

▪ Finanzierung der tiermedizinischen Versorgung von Tieren in Tierheimen oder Auffangstationen oder von Tieren, deren Halter aufgrund einer sozialen Notlage die Kosten der tierärztlichen Versorgung nicht übernehmen können.

▪ Die Förderung des Tierschutzes durch Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit und Kooperationen mit Tierschutzorganisationen und Behörden im In- und Ausland insbesondere mit dem Ziel der Verhinderung von Tierquälerei und Tiermissbrauch.

▪ Finanzielle und materielle Unterstützung von Tierschützern bzw. Tierschutzorganisationen.

Die Gemeinnützigkeit wurde uns durch das Finanzamt Grevenbroich mit Bescheid vom 30.03.2022 anerkannt.

+ + +


Wir sind mittlerweile eine geprüfte Tierschutzorganisation mit Erlaubnis nach § 11 Abs. 1 S. 1 Nr. 5 Tierschutzgesetz (TierSchG). Diese Genehmigung gilt zunächst nur für Hunde! Aufsichtsbehörde: Rhein-Kreis-Neuss, 41513 Grevenbroich.
(Stand 01/2024)